SENIOREN-YOGA

Yoga für Senioren fördert die Beweglichkeit, das Herz- und Kreislaufsystem und baut Spannungen ab. Durch Yoga wird die Muskelkraft erhalten und entwickelt, was sich positiv auf Wirbelsäule und Gelenke auswirkt. Yoga fördert das Gleichgewicht, die Koordination und Konzentration, fördert die Durchblutung der inneren Organe und wirkt u.a. verdauungsfördernd. Yoga für Senioren dient außerdem durch verschiedene Atem- und Entspannungsübungen dem Stressabbau und dem seelischen Ausgleich.

Wichtig ist hierbei, die Übungen an die körperlichen Kapazitäten mit all ihren Einschränkungen anzupassen. Muskeln, Knochen und Bänder sind im fortgeschrittenen Alter nicht mehr so strapazierfähig und die Kraft der Gelenke bzw. die Motorik lassen nach. Oft kommen Beschwerden wie etwa Arthritis, Rheuma oder Herzkrankheiten hinzu – die wiederum durch Yoga gemildert werden können.

Bei den Übungen kommt es nun weniger auf das lange Halten und eine perfekte Ausführung an, sondern mehr auf Wiederholungen, auf das Atmen und die Entspannung. Viele Übungen können auch so angepasst werden, dass sie dem Übenden leichter fallen, etwa im Sitzen auf einem Stuhl statt auf dem Boden.

 

Yoga für Senioren ist die perfekte Bewegungsart für die späteren Lebensjahre.